Aphorismus 88: Wehret euch den gesellschaftlichen Zwängen!

<img src=”http://vg03.met.vgwort.de/na/f307002f04f34197bae2e29434094189″ width=”1″ height=”1″ alt=””>   Einst sprach Hobbes davon, dass die Menschen im sogenannten Naturzustand stets danach bestrebt sind, sich eine Macht nach der anderen zu verschaffen. Und warum tun sie dies? Weil sie Angst haben, ihre vorhandene Macht zu verlieren. Macht sah er hierbei als alles an, was einem einen Vorteil verschafft, und […]

Aphorismus 89: Immer schön objektiv bleiben!

Immer schön objektiv bleiben, so sagt man. Doch wie kann man etwas anderes sein, als subjektiv? Ihr Heuchler, die ihr behauptet, völlig objektiv etwas beurteilen zu wollen! Kann man je rein objektiv sein? Doch nur maximal in Dingen, die man kaum versteht. Und von diesen sollte man nun dann auch nicht reden. Da bin ich […]

Aphorismus 90: Das Jammertal des Zwanges

“Ich will …”, aber “Ich muss …” Das Erste ist der Wille, das Zweite der Zwang. Mach doch einfach den Willen. Lege dir nur Zwänge zu, die du willst. Jammere nicht, wenn du etwas musst, aber etwas anderes willst. Du hast dir diesen Zwang ausgesucht, indem dein Wille dir damit etwas lohnendes versprach. Wenn dir […]

Aphorismus 57: Egozentrismus

Die Welt ist n i c h t egozentristisch. – Auch wenn das jeder Mensch zu glauben scheint, der sich für das wichtigste in der Welt nimmt. Verglichen mit dem Ganzen sind sie nur Zellen: Zwar wichtige Bestandteile, aber nicht d a s Zentrum, n i c h t unersetzbar.

Aphorismus 59: Stil

Der (sich im Laufe der Zeit wohl sich durchaus ändernde) Stil des Autoren ist das wichtigste neben dem Inhalt. Es wichtiger, seinen eigenen Stil zu behalten denn sich zu ändern um einige unzufriedene Leser sich zu erhalten. Lediglich wer bloß für Mammon schreibt, mag dies nicht einsehn.

Aphorismus 60: Kommunikation

Kommunikation verfolgt einen Zweck. Manche Menschen brauchen Chit-Chat und Smalltalk, vielleicht als soziale Nonsens-Kommunikation zur Aufrechterhaltung ihrer Art; andere interessiert dagegen nur der reine Zweck. Die Even verzichten gänzlich auf phatische Kommunikation und reduzieren Gespräche auf das wesentliche; egal ob zweckhafte Geschäftsgespräche oder tiefgehende Gefühlsaustausche. Nicht jeder empfindet Chit-Chat n i c h t als […]