GS140 Zerstörte Natur

Einst wilde Natur, wiesen, Wälder und Sümpfe Kamen Menschen und lebten mit ihr Mit pflanzen und Tieren, beides wild und in Überfluss Doch Mensch ist nie zufrieden Begradigt Flüsse, rodet Wälder, legt Sümpfe trocken Jagt Tiere zu Nahrung, Spaß und zerstört ihr leben Wilde Natur wird zur gezähmten Zu Gärten und Parks; für wenige pflanzen, […]

Dein Platz im Universum

Einst wusste der Mensch um seinen Platz in der Welt wusste, wer er war, was er zu tun hatte, wo er lebte, warum er dies tat und für wen wusste um Familie, Freunde, Sinn und Zweck, Grund und Ziel doch dann kam die Freiheit und nahm allen Zweck gab Entscheidung und alle Möglichkeiten, alles stand […]

Zitat des Tages: Wirtschaft als Zerstörer der Welt

“Wenn man den Marktmechanismus als ausschließlichen Lenker des Schicksals der Menschen und ihrer natürlichen Umwelt […] zuließe, dann würde dies zur Zerstörung der Gesellschaft führen. Die angebliche Ware “Arbeitskraft” kann nicht herumgeschoben, unterschiedslos eingesetzt oder auch nur ungenutzt gelassen werden, ohne damit den einzelnen, den Träger dieser spezifischen Ware, zu beeinträchtigen. […] Menschen, die man […]

Zitat des Tages – Geld

“Mit keinem Geld aus allen Bankkassen der Welt kann man sich irgendwas von Wert kaufen. Man kauft immer weniger, als man bezahlt. Und je mehr man bezahlt, desto geringer wird die Ware. Das Geld verschlechtert den Wert. Das Geld verhüllt das Echte – das Geld ist der armseligste Schwindel unter allem Betrug!” – G. Kaiser: […]

Zitat des Tages – Fortschrittswahn

Ich höre schon von weitem das Geschrei dieser falschen Weisheit, die uns fortwährend uns selbst entfremdet, der die Gegenwart nichts gilt, die unablässig einer Zukunft nachjagt, die stets um soviel zurückweicht, wie wir voranschreiten, und die uns dahin bringt, wo wir nicht sind, weil sie uns immer dahin bringen will, wo wir niemals sein werden. […]

Der Staatsbeamte und die Welt

Ein Staatsbeamter zog einst aus, ganz allein, ohne Mann und Maus, zu retten die Welt und Vater Staat, denn dies war die heutige gute Tat, doch begegnete dem bösen Wirtschaftsmann und unterlag leider dessen teuflischen Bann, was der Welt keine Rettung, noch Wohlfahrt wird bringen, will auch niemand den bösen Wirtschaftsmann bezwingen.

Sozialistische Theorien und Utopien im Vergleich.

Diese Arbeit soll eine Betrachtung einiger sozialistischer Theorien sein. Mit Sozialismus ist hierbei der individualistische Sozialismus gemeint, den einige oft als Anarchismus bezeichnen. In diese Reihe gehören die hier vorgestellten Theorien von Pierre-Joseph Proudhon, Petr Kropotkin und Gustav Landauer. Letzterer hatte Erstere als Vorbild, bildete aus ihrem Besten seine Essenz, weshalb man ihn letztlich als […]

Eine kurze Geschichte der Sumerer (und Akkader)

Diese Arbeit soll einen kurzen Überblick über die Geschichte der Sumerer (und damit zwangsweise verbunden auch der Akkader) geben. Die Sumerer lebten um ca. 4000 v. Chr. bereits in Mesopotamien, dem heutigen Iraq und dort vor allem an den beiden großen Flüssen Euphrat und Tigris in Meeresnähe. Die Sumerer gelten als Ursprung der menschlichen Zivilisation […]

Rousseaus Contrat social in Kurzform

Nach Hobbes Leviathan von 1651 hier nun auch Rousseaus Contrat social (Gesellschaftsvertrag) von 1762 in Kurzform. Erneut 12 Seiten statt im Original 100, wollen diese Seiten die Quintessenz des Buches einfangen und für alle verständlich erklären. Buch 1: Kritik, Naturzustand, Gesellschaftsvertrag, Gesellschaftszustand, Souverän Buch 2: Die Legislative, die Souveränität. Der Allgemeinwille, Recht, Gesetz, Gesetzgeber, Volk […]