Zitat des Tages

x: Nun, wir Menschen haben durch die Evolution hindurch Merkmale vererbt, die sich als äußerst zerstörerisch erwiesen haben. Wir neigen zu ausgeprägtem Stammes- und aggressivem Territorialverhalten, wir werden geleitet durch einen starken Sexual- und Arterhaltungstrieb, die uns Menschen eine Kooperation über die Familie oder den Stamm hinaus äußerst schwierig machen. y: Also töten wir andere […]

Des Königs Ring

Der König einmal jagen ging, ein großes Tier er fing. „So ein großes, so ein schönes Ding“, er sprach zu seinem Ring. Den Ring – das Tier – was war das bloß? er sich fragt dann im Schloss. Ein Traum? Sagt nicht das Buch im Schoß. War ich dort hoch zu Ross? Der König – […]

Die Spinne im Wind

Erneut läuft eine Spinne hin und her, knüpft Fäden, spinnt Seile; baut dort ihr Nest. Schön und stabil sieht es aus, stark und fest, für all die Opfer ein tödliches Meer. Doch ist sie nicht die erste Spinne hier, versuchten doch schon andere ihr Glück, von denen man nicht findet nur ein Stück. Wird es […]

Der Bauer und der Ochse

Einst ein Bauer einen formidablen Pflug erstand, seinen Ochsen zu ersetzen. Dieser das Ganze jedoch leider nicht witzig fand. Seit Jahren ließ er sich hetzen und dafür sollte er ganz ohne jeglichen Dank sein Ende hier nun bekommen? Er, der schuftete, der selbst als er schon alt und krank noch Berge hatte erklommen? Dies könne […]

Der unerwartete Fund

Tambaheim war einst eine Stadt Lurrukens. Fern an dessen östlichen Ende am Meer gelegen galt sie als die südlichste und eigenartigste ihrer Städte, der Natur und ihrem Glauben noch sehr nah. Als Grenzstadt fern des Herzens des Reiches war sie ein ruhiger Ort, von dem man außer seltsamen Naturgeschichten nur wenig hörte. Doch dann kam […]

Nichts besonderes

Alles ist stets dasselbe. Die Menschen sind alle gleich. Die Geschehnisse wiederholen sich. Irgendwann gibt es nichts neues mehr. Sex ist immer dasselbe. Liebe ist immer dasselbe. Erlebnisse sind immer dieselben. Menschen sind immer dieselben. Man kennt die Bausteine, aus denen die Menschen sind. Man kennt die Ergebnisse, die sie produzieren können. Es gibt nur […]

Vergessen ist notwendig

“Wer sich nicht auf der Schwelle des Augenblicks, alle Vergangenheiten vergessend, niederlassen kann[..]wird nie wissen, was Glück ist und noch schlimmer: er wird nie etwas thun, was Andere glücklich macht. [..] es ist möglich, fast ohne Erinnerung[..]glücklich zu leben, wie das Thier[..]aber ganz und gar unmöglich, ohne Vergessen überhaupt zu leben. [..] Es giebt Menschen […]