Zitat des Tages – Weil ich dir begegnet bin

“Hi.” “Hi.” “Was ist passiert, Matthew?” “Ich hab’ vergeblich versucht die Stadt zu verlassen.” “Wie meinst du das?” “Dass ich zu viele Schlaftabletten geschluckt habe – oder zu wenige. Ganz wie man’s nimmt.” “Darf ich fragen, warum du das getan hast?” “Weil ich dir begegnet bin.”   – Mr. Morgan’s Last Love.

Zitat des Tages: River

Standing by the river, I wonder Do I need a stone? No My heart is heavy enough It will drag me down for sure Standing by the river, I smile Will I miss it all? No I’ll be glad to leave it behind And never come back Standing by the river, I close my eyes […]

Der Wicht und sein Plan

Es war einmal ein kleiner Wicht, der mochte diese unsre Welt nicht, sich drum fragt wie es ohne ihn wär, denn teilnehmen wollte er nicht mehr. Er schmiedete einen guten Plan, doch war es damit noch nicht getan, denn ausführen musste er ihn noch, bevor er fiele ins dunkle Loch. Des finstren Morgens ging er […]

Aus der Suchstatistik. Ein neuer Kommentar.

Die seltsamsten Suchbegriffe und Anfragen des letzten Jahres, die man unter den normalen finden kann.   “warum fiel das sumärische reich” Noch harmlos, aber es war wohl das sumerische gemeint.   “kaltric soziale theorien” Eigentlich habe ich doch noch gar keine aufgestellt. 😉   “herkunft der sumerer” Das wüssten wir alle gerne.   “pulsadern aufschneiden […]

Ich hätte gerne eine tödliche Krankheit

“Ich hätte gerne eine tödliche Krankheit”, sprach er. Der Wasser des Flusses floss weiter, als hätte es ihn nicht gehört. “Würden sie gerne wissen, wann sie zu sterben haben?” fragte der Reporter. 95% antworteten mit Nein. Warum nur wollten sie es nicht wissen, fragte er sich. Ich hätte gerne eine tödliche Krankheit, sprach er zu […]

Die verlorene Tugend

Einst war ich ein reines Kind, brav und tugendhaft wie nichts. Doch dann kam die böse Welt; mir Böses zeigte – antat, bis die Tugend dann verging. Heut’ bin ich ein altes Rind, das alle Welt hasst wie nichts. Das Leben mir wurd’ vergällt, bis an den Rand ich – rantrat und mich nichts und […]

Das Leben des Mannes

Ein Mann einst an der Klippe stand eine volle Flasche in der Hand Zug um Zug er von ihr tut um wiederzufinden seinen Mut ihm selber zu geben einen Tritt zu wagen den letzten endlichen Schritt. Da trat in sein Leben eine Frau ihre gemeinsame Liebe für ihn keine Schau Das Leben, nicht mehr zu […]

Wehret euch den gesellschaftlichen Zwängen!

Einst sprach Hobbes davon, dass die Menschen im sogenannten Naturzustand stets danach bestrebt sind, sich eine Macht nach der anderen zu verschaffen. Und warum tun sie dies? Weil sie Angst haben, ihre vorhandene Macht zu verlieren. Macht sah er hierbei als alles an, was einem einen Vorteil verschafft, und kann dem entsprechend weit ausgelegt werden. […]

Aus der Suchstatistik. Ein Kommentar.

Neue Suchanfragen kommen, und es sind auch kommentierwürdige dabei. “der individualismus verliert an bedeutung” Nun, dem möchte ich teilweise widersprechen. Individualismus ist eine Entwicklung der letzten paar hundert Jahre. Zuvor galt das Individuum wenig, die Gesellschaft stand höher. Aufklärung und Humanismus fingen damit an, Individuen zu kreieren. Soweit noch schön und gut. Doch seit dem […]

Kapitalismus und andere Unannehmlichkeiten

Im Zuge allgemeinen Nostalgiewahnes hier mal ein alter Blogeintrag von mir, den ich vor fast 2 Jahren im kickblog getätigt habe (auch wenn ich mich nicht mehr daran erinnern kann), hier. Na gut, in Wirklichkeit möchte ich eigentlich nur, dass auch Leute hier auftauchen, welche die Suchanfrage “sich richtig die pulsadern aufschneiden” (Top-Suchstring im kickblog […]