Sonderbarkeiten der deutschen Sprache

Heute: reißen. im Präteritum (Imperfekt) Indikativ und Konjunktiv II ich riss du rissest er riss wir rissen ihr risst sie rissen ich risse du rissest er risse wir rissen ihr risset sie rissen da sieht man, warum Perfekt oft beliebter ist. (und der Konjunktiv II gern vermieden wird.)

Das Übel der Rechtschreibung

Um hiermit mal etwas altbekanntes und schon oft behandeltes erneut anzusprechen: die Rechtschreibung. Grundsätzlich eine der schädigensten Erfindungen der Menschheit, zwängt sie der Sprache doch ein unnatürliches Korsett auf, welches sie in eine ihrer freien Entfaltung beraubende Form presst. Doch die prinzipiell schädigende Einrichtung einer Regelung durch Menschen, die von Sprache keine Ahnung haben, soll […]